Xue Zhi Lin – unser Held aus dem Chengdu Team 
Solche Botschaften erreichen uns zum Glück nicht oft. Diese Nachricht hier von Saladin Zhu, unserem PR Manager in China, zeigt, wie viel Glück das letzte Wochenende einem kleinen Jungen brachte:

„Letzten Sonntag gegen 4 Uhr nachmittags war Herr Xue Zhi Lin gerade mit der Fütterung der Bären im Haus für behinderte Bären am Fluss Pi fertig, als er von der anderen Flussseite her einen Hilfeschrei hörte. Vier Kinder spielten dort im seichten Wasser, doch eines schwamm zu weit in die Mitte des Flusses. Gerade jetzt ist Hochwasserzeit, der Pegel ist zwar noch normal, aber trotzdem für einen zehnjährigen Jungen zu hoch.

Als Herr Xue die anderen drei Kinder um Hilfe rufen hörte, kletterte er über den Stacheldrahtzaun des CBRC (Rettungszentrum für Bären in China) und sprang in den Fluss. Dann schwamm er zur Flussmitte und zog das ertrinkende Kind ans Ufer zurück.

Xue Zhi Lin ist einer der Pfleger im Haus für behinderte Bären und dort für Chu Chu, Chrystal und andere alte Bären zuständig.“




Herr Xue war sehr mutig, denn der Fluss Pi hat in all seinen Kurven rund um unser Rettungszentrum eine sehr starke Strömung. Für unsere Bären ist Zhi Lin längst ein Held und jetzt auch für einen kleinen Jungen. Ein Großes Dankeschön, Xue Zhi Lin!


  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


Mrs. Patmore, Köchin in „Downton Abbey“, besucht die Bären in China 
Viele wissen bereits, dass wir Ende Mai in Chengdu einen ganz besonderen VIP-Gast begrüßen konnten – die wunderbare Schauspielerin Lesley Nicol, die in Downton Abbey die beliebte Köchin Mrs. Patmore spielt, zusammen mit ihrem Ehemann Da’aboth. Lesleys Besuch folgte kurz auf den von Peter Egan, der damit seine Unterstützung für die Bären zeigte und auch mit Lesly in Downton Abbey zu sehen ist.

Mehr zu Lesleys Besuch kommt noch in diesem Monat – wenn ich auch eine wunderbare Geschichte über ihren Aufenthalt hier im Rettungszentrum erzählen kann, die bald der Kern einer großen Geschichte in den Medien sein wird.

Heute daher einige Bilder von Lesley von ihrem Besuch und unser unendlicher Dank an sie und Da’aboth für ihren Besuch bei den Bären – für ein paar Tage, während einer Filmpause von Lesley.

In diesen Tagen gab es Freudentränen und Tränen der Trauer gleichermaßen. Bären, die angehimmelt und verwöhnt wurden. Alle hier (auch die Hunde und Katzen), die eurer Freunde und Verehrer wurden.

Das ist ein lustiges Bild von Lesley und mir, das unbemerkt von uns geschossen wurde.



Bald kann ich mehr zu diesem Foto sagen. Im Juni gibt es mehr dazu.



  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


Junge chinesische Band macht ein Musikvideo für die Bären 
In China wächst der Zorn gegen Bärenfarmen weiter - wunderbare Menschen erfinden immer kreativere Wege, um die Botschaft weiter zu tragen.

Skyline ist eine junge und unglaublich talentierte Rockgruppe an der Nottingham Universität in Ningo, China. Sie haben einen Song und einen Videoclip produziert, der auf wunderbare Art für die Bären spricht.

Bitte nehmen Sie sich eine Minute Zeit und sehen Sie sich "Mondbär - Wo Luna erwacht" an. Senden Sie den Link bitte auch an alle Freunde. Hier ist der Clip.

Die Musik wird lauter und Animals Asia ist stolz darauf, gemeinsam mit den Menschen in China ein Ende der Bärenfarmen zu fordern.






  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


Wir lieben die 'Liebt Mondbären Wochen' 
Seit ich darüber im März in meinem Blog geschrieben habe, kann nichts die Stimmung der Kinder und unserer Mitarbeiter beschreiben, die zu 101% zu uns stehen.

Die diesjährigen 'Liebt Mondbären Wochen' in China (Die jetzt schon mehrere Wochen lang laufen!) waren einfach unbeschreiblich. 30.000 Menschen haben teilgenommen - Schüler, Freiwillige und sogar ein Einkaufszentrum, in dem Mitarbeiter mitmachen wollten. Insgesamt waren 57 Schulen dabei. Doppelt so viel wie vergangenes Jahr.

Hier ist die ganze Geschichte und dazu einige wirklich inspirierende Fotos.






  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


Sepp hat einen Traum für die Bären… 
Josef (Sepp) Häusl ist ein talentierter, leidenschaftlicher und unglaublich großzügiger Fotograf der, zusammen mit seiner Partnerin Monika, unser Rettungszentrum in China und Vietnam besucht hat um dort die verblüffendsten Bilder unserer Bären einzufangen.



Durch Fotos und weitere Kunst schafft Sepp überzeugende Bilder der Bären in ihrem jahrelangen Leid, eingesperrt in Käfigen in den Farmen bis hin zu dem Wunder der Freundschaft und natürlichem Verhalten, wenn sie frei gekommen sind.



In seinem neuen Video hat Sepp China im Fokus und beleuchtet die überzeugende Hingabe unserer Mitarbeiter vor Ort, die für die Freiheit der in Farmen des Landes gehaltenen Bären kämpfen. Die Mondbären und Braunbären in Sepps Werk sind der Stolz von China. Seine Botschaft ist klar: Das Leid und die gierige Ausbeutung dieser Bären muss ein Ende haben.



Sepp und Monika sind gerade nach Deutschland zurückgekehrt, nachdem sie unsere Rettungszentren in China und Vietnam nochmals besucht haben – die neuesten Bilder von Sepp werden jetzt unseren Kalender für 2014 schmücken und die Schönheit und das Verzeihen der geretteten Bären zeigen, die den Frühling genießen. Hier sind sie links zusammen mit mir, der Bildhauerin Suzie Marsh, Annemarie, unsere Leiterin des Tierarzt- und Bärenteams in Vietnam und Suzies Mann Doug.



Hier geht es zu ein paar Minuten wirklich schöner Kunst. Gebt es weiter um unseren geretteten Bären – und jenen die noch immer leiden – eine Stimme zu geben.

Im letzten Jahr hat Sepp nicht nur unsere Roadshow in Deutschland mit einer Ausstellung seiner Bilder unterstützt, sondern auch ein wunderbares Fotobuch geschaffen sowie eine Serie hervorragender Bilder auf der Basis seiner Fotos unserer Bären in Chengdu.


  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung



Zurück Weiter