Hunde für ihre Hingabe gefeiert 
Was für ein schöner Tag - wir feierten das 20-jährige Jubiläum von Dr. Hund und die Auszeichnung unserer vierbeinigen Helden mit den Hingabepreisen.

Ein perfekter Tag in Hongkong, an dem unsere Mitarbeiter Marnie, Cassy, Jasmine, Edwina, Stuart, Irene, Gina und Jessica mit Stars wie der bezaubernden Gigi Fu, der lieben German Ko und Kenneth Chan sowie all den bewundernswerten freiwilligen Helfern und Behördenvertretern zusammenkamen, die alle etwas gemeinsam haben - die Liebe und den Respekt für Hunde!

Hier sind ein paar Aufnahmen von diesem Tag. In Bild 2 und 3 erkennt man Dr. Eddie, den ehemaligen Markthund, der jetzt als Dr. Hund im Mittelpunkt steht.
















  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


20 Jahre Dr. Hund 
Dieses Jahr feiern wir bei Animals Asia den 20. Jahrestag von Dr. Hund. Unsere lieben Hundedoktoren mit nasser Schnauze machen sich noch immer im Rahmen dieses Programms um die Gesellschaft in Hongkong verdient.

Seit den ersten zögerlichen Schritten im August 1991, als der erste Therapiehund Max das Duchess of Kent Kinderkrankenhaus in Pok Fu Lam besuchte, gab es für „Dr. Hund“ nie mehr einen Blick zurück. Heute feiern wir mehr als 500 unserer Hundeconsultants, nach einer eingehenden und erfolgreich bestandenen Prüfung, nun ihre vorbehaltslose Heilkraft den glücklichen Patienten in zehn Städten in Asien anbieten. Darunter sind Hongkong und drei Großstäte im chinesischen Kernland.



Der positive Stimmungswandel gegenüber Begleittieren in all den Jahren ist sehr ermutigend. Der Unglaube bei den Mitarbeitern des Krankenhauses damals, als sie sich zum ersten Mal dem völlig neuen Konzept der Tiertherapie gegenüber sahen, hätte nicht größer sein können. Heute tragen sich Krankenhäuser, Waisenhäuser, Pflege- und Altenheime oder Heime für Seh- oder Hörgeschädigte oft in eine Warteliste ein, damit Tiere, die wahrhaftig den Titel des besten Freundes des Menschen verdient haben, sie besuchen kommen.

Die meisten Patienten werden nicht merken, ja es dürfte ihnen sogar gleichgültig sein, dass die Konsequenz der Umarmung ihres Hundebesuchs ihren Blutdruck und den Cholesterinspiegel senken. Es ist bewiesen, dass die Aufnahme von Begleittieren in unser Leben einen positiven Effekt für Körper und Seele hat. Bei einer kürzlich in Hongkong durchgeführten Studie über tiergestützte Therapie, an der unsere Dr. Hunde teilnahmen, zeigte sich, dass Therapiehunde das Sozialverhalten autistischer Kinder verbessern können. Sie erzeugen eine positive Spielumgebung, geben den Kindern taktile Stimulation und sind so wirkungsvoller als Spielsachen.

Dr. Fiona Woodhouse, stellvertretende Direktorin (Tierschutz) beim SPCA von Hongkong, ist ebenfalls der Meinung, dass sich das Bewusstsein der Menschen in Hongkong zum Thema Tierschutz dramatisch verbessert hat. Besitzer von Hunden und Katzen denken jetzt sorgfältiger nach, wie sie ihre Begleittiere füttern und unterbringen. Sie sehen als fühlende Wesen und nicht mehr als modisches Beiwerk, das man nach Lust und Laune auch wegwerfen kann. Mehr Menschen suchen nach Karrieremöglichkeiten in Bereichen, die Tiere betreffen. Studenten interessieren sich für das Verhalten von Tieren und studieren Tiermedizin im Ausland. Laut Dr. Woodhouse gibt es nach wie vor auch noch ein kommerzielles Element, doch die Verbindung mit Hunden und Katzen führt zu einer Haltung des Mitgefühls gegenüber den Tieren im allgemeinen und kann so ein Sprungbrett für kritische Beurteilung in anderen Bereichen wie der Vivisektion, Vegetarismus und den Missbrauch von Tieren in der Unterhaltungsindustrie sein.

Wenn wir am Samstag die Leistungen von Hunden in Hongkong feiern, ehren wir die Helden die unsere Gesellschaft unterstützen – und oft ihr Leben riskieren und sogar verlieren, um uns zu helfen. Hervorragende Diensthunde aus Abteilungen der Regierung in Hongkong sowie der Abteilung für Landwirtschaft, Fischereiwesen und Artenschutz (AFCD), dem Gefängnisdienst, der Feuerwehr, Nahrung und Gesundheit und der Polizei. Zusammen mit unseren eigenen Dr. Hunden und Professoren Pfote überschreiten sie alle kulturelle und soziale Grenzen und geben den Menschen in Hongkong das gute Gefühl, in sicheren Pfoten zu sein.

Ein letzter liebevoller Blick zurück auf den Hunde, mit dem vor 20 Jahren in Hongkong alles begann – damals eine lachhafte Idee, dass Hunde Patienten in Krankenhäusern besuchen, und eines der letzten Bilder meines geliebten Max, wie er kurz vor seinem letzten Abschied noch im Meer badet.




  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


Dr. Hunde helfen autistischen Kindern 
Wir wissen bereits von der erstaunlichen Kraft der tiergestützten Therapie durch unser Programm Dr. Hund in Hongkong, doch jetzt hat eine Studie bewiesen, dass diese bemerkenswerten Therapeuten auf vier Pfoten helfen, das Sozialverhalten autistischer Kinder zu verbessern.



Dr. Coco und Dr. Lulu mit ihrer Familie, Herr und Frau Lau, haben an einem Programm von Dr. Pat Fung teilgenommen, bei dem die Ergebnisse für sich sprechen. Bitte hier klicken um zu erfahren, warum Hunde wieder einmal beweisen, wie sehr wir von ihrer Liebe in unserem Leben profitieren können.


  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


Hunde und Katzen als unsere Freunde und nicht als Nahrung 
In Weiterführung meines letzten Blogs kann ich jetzt die Ergebnisse der Umfrage über den Verzehr von Hunden und Katzen mitteilen, die wir zum Welttiertag auf unserer Webseite zu unserem China weiten Fotowettbewerb (Tencent microblog) durchgeführt haben. Obwohl wir glauben, dass die meisten, die geantwortet haben, Hunde und Katzen gern haben, ist doch herzerwärmend diesen tatsächlichen Meinungswandel auch zu sehen. Besonders bei jenen, die früher Hunde- oder Katzenfleisch gegessen haben.

China verändert sich und das gibt uns noch mehr Zuversicht, dass unsere Arbeit und Unterstützung für die wunderbaren Tierschutzgruppen im ganzen Land für unsere allerbesten Freunde Fortschritte zeigen.

1. Schadet es Deiner Gesundheit, Katzen- oder Hundefleisch zu essen?
Ja. 693 (78,66%)
Nein. 41 (4,65%)
Nicht immer. 147 (16,69%)

2. Ist das Essen von Fleisch von Hunden und Katzen etwas anderes als von Schwein, Rind und Schaf?
Hunde und Katzen in großer Zahl zu züchten ist schwierig. 124 (11,12%)
Essen von Hunden und Katzen kann ungesund sein. 236 (21,17%)
Katzen und Hunde sind unsere Freunde und nicht unsere Nahrung. 715 (64,13%)
Kein Unterschied. 40 (3,59%)

3. Hast Du jemals Hunde- oder Katzenfleisch gegessen?
Ja und ich werde es weiter tun. 39 (4,46%)
Ja,aber in Zukunft nicht mehr. 176 (20%)
Nein. Auch nicht in Zukunft. 651 (73,98%)
Nein, aber ich will es versuchen. 14 (1,59%)

4. Was sollten wir zum Schutz von Hunden und Katzen tun?
Tierschutzgesetze erlassen. 694 (41,46%)
Gesetze gegen den Verzehr von Hunden und Katzen erlassen. 477 (28,49%)
Das Stehlen von Katzen und Hunden stärker bestrafen. 444 (26,52%)
Katzen und Hunde brauchen keinen besonderen Schutz. 59 (3,5%)


  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


Feiern zum Welttiertag 
Seit 2006 feiern wir in Hongkong und auf dem chinesischen Festland den Welttiertag – jedes Jahr wächst dabei die Zahl der Menschen, die sich leidenschaftlich für die Botschaft einsetzen, dass Hunde und Katzen unsere Freunde und nicht unsere Nahrung sind.

In diesem Jahr haben Irene Feng, unsere Managerin für das Wohlergehen von Hunden und Katzen in China, und ihr Team zusammen mit Tencent (eines der vier größten Internetportale in China mit mindestens 70-80 Millionen aktiver Kunden für ihren Mikroblog!) einen Fotowettbewerb veranstaltet.

Vom 4. Oktober (dem Welttiertag) bis Ende November 2011 werden in sieben Städten Chinas Preisverleihungen für die besten Fotos stattfinden (Guangzhou, Chengdu, Shenzhen, Beijing, Hong Kong, Xi’an, Dalian). Irene sagte uns, dass sich bereits 9.500 Teilnehmer gemeldet haben!

Die Siegerfotos werden auch von Tierschutzgruppen bei einer Tour durch mehr als zehn Großstädte in China gezeigt werden, die gemeinsam mit Animals Asia den Welttiertag feiern. Hinzu kommen unsere Feiern zum 20. Jahrestag von Dr. Hund, unser Walkathon und unser Spaßtag mit Dr. Hund (die Teilnahme von Superstar und Tierbotschafterin Karen Mok wird es zu einem ganz besonderen Ereignis machen!)

Bald werden wir die Gewinner des Fotowettbewerbs bekannt geben. Doch als Vorgeschmack darauf, welche Leidenschaft heute in China für unsere vierbeinigen Freunde besteht, hier vorab schon eine Auswahl der eingesandten Fotos:











Wir freuen uns auch darauf, am 15. Oktober den Welttiertag mit unserem Team in Hongkong und den Unterstützern dort zu feiern (herzlichen Dank an Marnie und Cassy für all ihre Hilfe dazu). Dann werden wir auch den 20. Jahrestag von Dr. Hund feiern, an dem im Jahr 1991 der Hund Max im Kinderkrankenhaus Duchess of Kent in Hongkong seine riesige goldene Pfote einem ans Bett gefesselten Jungen anbot – seither haben mehr als 350 Hunde in zehn Städten Asiens unermüdlich bewiesen, dass der beste Doktor eine nasse Schnauze hat und mit dem Schwanz wedeln kann!


  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung



Zurück Weiter