Gewinnen Sie ein Theaterticket zu Weihnachten mit Animals Asia UK 
Unser englisches Büro veranstaltet einen Wettbewerb per E-Mail und Twitter, bei dem eine vierköpfige Familie Karten für eine Abendveranstaltung von "Tochter des Feuerwerkers" am 15. Dezember 2011 im Bloomsbury Theater in London gewinnen kann.

Die Karten wurden, großzügig wie immer, von Neil Foster und seiner Birmingham Stage Company gestiftet.

Bei dem Wettbewerb geht es darum, in höchstens 125 Buchstaben per Twitter oder E-Mail vorzuschlagen, wie das perfekte Weihnachtsgeschenk für einen unserer Mondbären in den Rettungszentren in China oder Vietnam aussehen könnte. Mehr dazu hier.


  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


Hoffnung für unsere besten Freunde in HCMC 
Neulich erhielten wir einen schönen Bericht von Tuan aus Vietnam. Nach seiner Reise nach Binh Duong im Süden hat er nicht nur über die Rettung weiterer Bären in Bärenfarmen verhandelt (bald mehr darüber), er wurde auch eingeladen, die Preise bei einem Malwettbewerb zum Thema Tierschutz zu vergeben.

Malwettbewerb zum Thema Tierschutz zu vergeben.
Offensichtlich ist das das erste Mal, dass in Vietnam ein solcher Wettbewerb abgehalten wurde. Er wurde von der neu gegründeten Love Animals Group veranstaltet. Diese Gruppe gibt es erst seit etwa einem Jahr, doch sie hat schon 4.000 Mitglieder. Die Gruppe sieht sich verantwortlich für die Rettung von ausgesetzten Hunden und Katzen in Ho Chi Minh Stadt (HCMC) und ihre Vermittlung in ein neues Zuhause - bisher konnten sie 300 Hunden und Katzen helfen. Die Gruppe hat außerdem mit einem Programm zur kostenlosen Kastrierung von Haustieren begonnen, auch um die Menschen zu ermuntern, nicht selbst Haustiere zu züchten.

Für eine Gruppe, deren Mitglieder alle einen Vollzeitjob haben, ist dies wirklich ein phänomenaler Fortschritt und, so Tuan, zweifellos der Start einer Bewegung wie in China, wo sich Tierliebhaber zu Wort melden und sich selbst der Probleme annehmen.

Photos mit freundlicher Erlaubnis der Love Animals Gruppe.









  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


Gesegnet seien alle Tiere 
Der letzte Sonntag erwies sich als etwas ganz besonderes, nachdem Eddie und ich zu einem Familiengottesdienst mit Haustieren in der Auferstehungskirche in Sai Kung, Hongkong, eingeladen waren, um dort zu sprechen.

Peter Hurricks, der Pastor der Kirche (im Bild mit einer ganz verfrorenen Katze) hat vergangenes Jahr einen ähnlichen Gottesdienst abgehalten, der bei seiner Gemeinde so gut ankam, dass er sich zu einer Neuauflage entschloss. Der Raum war gesteckt voll – die zwei- und vierbeinigen Gemeindemitglieder dankten den Tieren, die uns auf so unterschiedliche Weise helfen.

Auch Ärzte und Tierärzte waren da. Daher war ich froh, dass ich auch Unterlagen dabei hatte, die die Wissenschaft der Tiertherapie untermauern - die wir dank Eddie und den Hunden (und Sam der Katze) in unserer Mitte haben - als ich von reduziertem Blutdruck und Cholersterinspiegeln sprach,.

Natürlich hatten die entzückten Kinder keinerlei Zweifel an dem Wohlfühlfaktor, dank des gemeinsam verbrachten Morgens mit einzigartigen und liebevollen Doktoren, die schweifwedelnd ihre Herzen eroberten.









  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


In Südchina: Eine Feier für die Hunde 
Dieses Bild zeigt genau, was unser Programm Dr. Hund ausmacht. Unsere letzte Veranstaltung zum Welttiertag vergangenen Sonntag in Guangzhou war auch eine Feier für 20 Jahre Dr. Hund und ein noch nie dagewesener Erfolg. Mehr als 300 Menschen nahmen teil, darunter 90 behinderte Kinder, wie das kleine Mädchen im Bild, dem Dr. Dabu spezielle Liebkosungen zukommen lässt.



Das Büro für öffentliche Sicherheit (Polizei) in Guangzhou war ebenfalls dabei. Dazu bekannte Persönlichkeiten aus China, die als Zeremonienmeister fungierten. Bei der ganzen Veranstaltung gab es Tränen und lautes Lachen, als die Kinder bewiesen, dass unsere allerbesten Freunde eine feuchte Schnauze haben und mit dem Schweif wedeln. Mehr zu unseren Veranstaltungen zum Welttiertag in Hongkong und China gibt es hier


  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung


Gerettete Hunde bekommen jede Chance 
Den geretteten Hunden im Qi Meng Rettungszentrum geht es den Umständen entsprechend gut. Ende letzter Woche waren - mehr oder weniger - unser gesamtes Tierärzteteam und unser Bärenteam dort. Darunter Monica, Jo, Sofie, Sally, Nic, Wendy, Alice, Howard, Rocky und Wen Yan, die alle fieberhaft gearbeitet haben, um die Impfaktion abzuschließen und weitere Hunde zu separieren, je nach Verletzung und Krankheitsbild.

Jeder Tag ist unterschiedlich … gute und schlechte Nachrichten von Hunden, denen es besser geht und anderen, die Krankheiten wie Staupe erliegen. Eine Krankheit, die sich mehrere Wochen verstecken kann, ehe sie ausbricht.

Monica, Wendy, Suki, Wen Yan und ich waren am Dienstagnachmittag wieder dort. Die Krankheit ist noch immer nicht unter Kontrolle. Obwohl die Hunde natürlich separiert wurden, gibt es weitere Staupefälle.

Diesen Nachmittag wurden wieder offensichtlich kranke Hunde von den gesunden getrennt und in Quarantäne gebracht. Leider mussten acht arme Hunde eingeschläfert werden, da sie entweder an Staupe erkrankt waren, chronische und schmerzhafte Augenkrankheiten hatten oder sich ihr Zustand seit dem letzten Besuch nicht verbessert hat – weiterhin spindeldürr und ohne Lebensqualität.

Die gute Nachricht – es gibt einige Hunde in der Quarantäne, denen es drastisch besser geht. Sechs davon haben wir in das „gesunde“ Gebiet der Anlage gebracht. Wir drücken die Daumen, dass sie auch weiter gesund bleiben. Sie sind noch lange nicht über den Berg, doch alle wurden geimpft und bekommen richtiges Futter, ein weiches Lager und der Bereich wird täglich von den engagierten Mitarbeitern von Qi Meng gereinigt.

Dieser Kerl hatte Glück und erfreut sich der Liebe und Aufmerksamkeit…. Denn auch das gehört zur Behandlung




  Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
Nothilfe Bärenrettung



Zurück Weiter